Category Archives: Krypto

How should the role of Bitcoin be thought of in a portfolio?

How should the role of Bitcoin be thought of in a portfolio?

When we invest, we must do so by looking at the value of an asset and its role in our portfolio, not just its price.

When it comes to investments, the most frustrating part is the relentless focus on price rather than the quality, characteristics or possible uses of the asset. The psychology of the investor then almost always pushes us to enter an asset when it is more volatile and expensive, historically the worst time. As in life, also in the Crypto Genius investment world it takes a little common sense and organisation. When we invest, we must do so by looking at the value of an asset and its role in our portfolio. A portfolio is like a puzzle: each piece has a precise role and must therefore be built with care.

There is a lot of euphoria in the markets at this time, both in the stock markets and in the cryptocurrency markets. There is a lot of talk about Bitcoin and the appetite that institutional funds are beginning to have. Two factions have emerged among our clients: on the one hand the Bitcoiners, those who would put all their capital into BTC; on the other hand the skeptics, those who compare the asset to the Tulip bubble in the Netherlands in 1600.

In this article I will explain how I see Bitcoin as an investor, its position in the portfolio, why I would never put all my savings in one asset, and why investing is a generational issue.

The generational question

In the family, talking about assets always leads to endless discussions: different generations see capital management in different ways. This is a fairly common feature, as each generation invests according to the times they are running. The social and economic state strongly influences our propensity to take risks.

For example the Silent Generation, the one born between 1928 and 1945, lived in a period of strong instability and for this reason their interest was more in gold. The Baby Boomers, on the other hand, those who saw one of the best demographic and economic booms in history, were greedy stock buyers because they benefited in expansive periods. Generation X, the generation after the Baby Boomers, came at a time when yields and stock returns were starting to fall. For this reason, they had a strong interest in hedge funds and all those alternative structures that offered (or promised) returns above the market.

And this brings us to the latest generation. The one that has been entering the markets for some years: the Millennials. The largest generation in history is living in a time when markets are at an all-time high. But the markets and the economy have then reached a gap never seen before: while the markets continue to rise, the economies are getting worse. This is the correlation between markets and GDP, which as you can see has become negative.

This situation is pushing Millennials increasingly towards Bitcoin, the disrupting asset.

Have the Institutional Funds sniffed it out?

Until a few years ago the relationship between Institutional Investors and Bitcoin seemed almost impossible. In reality the evolution seems to be in line with that of a new and unconventional asset: Institutional Investors, and here we are talking about big money managers, need time before adopting an asset. They need to feel comfortable, or at least understand the risks and have a track record: Bitcoin today has reached this track record, being more than 10 years old. It is also important that an asset, in order to be considered as such, goes through at least one crisis, as investors always want to see how it behaves during less rosy periods.

Bitcoin was baptized in March 2020: today it is still alive and well, heading towards even higher levels. That’s why Bitcoin has followed the steps that follow any other asset: it started with angel investors, or rather those investors who have more appetite for risk (like the Winklevoss brothers for example), many of whom have become billionaires thanks to cryptocurrency.

We then moved on to Michael Novogratz, the founder of the investment fund Galaxy Digital Holdings, who worked as hedge fund manager at Fortress Investment Group and Goldman Sachs. He followed Barry Silbert, the founder of Grayscale Investments, the company that manages the Bitcoin Investment Trust (GBTC), the first fund to actually give Bitcoin access to the institutional world. In the United States, Grayscale has become the portal that helps institutional funds diversify their portfolios and gain exposure to Bitcoin. According to Morningstar, since the beginning of the year the price of GBTC has grown 189%, while the NAV is 161%. These numbers show how much institutional funds are increasing their appetite for Bitcoin.

Quel que soit le vainqueur des élections américaines, Bitcoin va probablement se rallier : données historiques

La journée a été assez volatile pour le public américain. L’élection présidentielle a commencé, et bien que les deux camps revendiquent la victoire, il n’y a pas de vainqueur clair au moment où nous écrivons cet article.

Bitcoin a connu de fortes réactions aux tendances électorales, d’abord en dépassant fortement les 14 000 dollars dans l’attente d’une victoire de Biden, puis en tombant à 13 500 dollars dans l’attente d’une victoire d’Trump. La volatilité de la CTB est liée à celle du dollar américain, qui a connu des réactions tout aussi sévères aux résultats électoraux en cours de journée.

L’incertitude accrue autour de l’élection devrait provoquer une plus grande confusion parmi les investisseurs de Bitcoin.

Cependant, une fois que la poussière sera retombée, les données montrent que Bitcoin continuera son ascension vers le haut, peu importe qui siégera à la Maison Blanche en janvier prochain.

Attendez-vous à un rallye des bitcoins et des actions après l’élection, les données montrent
Selon une note de recherche partagée par l’analyste de crypto-actifs „Light“, les données historiques montrent qu’après les trois dernières élections, la prise de risque chez les investisseurs était monnaie courante.

Comme le montre le graphique des flux nets vers les actions, après chaque élection a commencé une forte hausse du montant des capitaux qui ont inondé le marché boursier, quel que soit le candidat élu.

Si l’histoire devait rimer avec „l’inondation de capitaux“, les marchés seraient inondés après l’élection. Bitcoin en profitera, car il est toujours considéré comme un actif „à risque“, bien qu’il ait acquis une certaine valeur au fil des ans.

L’élection de Bitcoin
Graphique des flux nets d’actions sur 12 mois glissants vers les marchés américains et internationaux au cours des quinze dernières années. Graphique tiré de Light (@LightCrypto sur Twitter).
Cela semble se résumer à l’incertitude qui entoure la politique budgétaire d’un candidat.

Lorsqu’on ne sait pas qui dirigera la plus grande économie du monde, les investisseurs hésitent moins à placer des capitaux sur le marché s’ils savent que les choses pourraient changer en un clin d’œil.

Il est à noter que les données montrent que Bitcoin Revolution a connu une croissance immense à partir des élections présidentielles américaines précédentes. Comme l’a déjà rapporté cet article, les analystes de Messari ont découvert qu’après l’élection de Trump en 2016, les bitcoins ont fait un bond de 2 500 %. Il n’y a rien de notable dans l’élection de Trump qui ait fait augmenter Bitcoin, mais il semble juste que pour une raison quelconque, chaque élection s’aligne avec le début de forts rassemblements de la CTB :

Les années d’élection de Bitcoin

Les tendances fondamentales favorisent toujours les taureaux
Les chances de Bitcoin d’aller plus loin sont accrues par l’adoption des mesures de relance budgétaire.

Trump a mis un moratoire sur les discussions de relance à l’approche des élections, mais il sera levé dans les semaines à venir.

Beaucoup s’attendent à ce qu’un plan de relance de plusieurs milliers de milliards de dollars soit adopté, ce qui devrait entraîner une nouvelle dévaluation du dollar américain et, par conséquent, une augmentation de la valeur de Bitcoin.

Quel que soit le vainqueur des élections américaines, Bitcoin va probablement se redresser : données historiques
Bitcoin
4 Nov à 12:03 pm UTC
$13,726.56
1.27%
Bitcoin, actuellement classé n°1 par la capitalisation boursière, a augmenté de 1,27 % au cours des dernières 24 heures. La CTB a une capitalisation boursière de 254,4 milliards de dollars, avec un volume de 32,38 milliards de dollars sur 24 heures.

Il trader di Crypto che ha previsto il crollo del Bitcoin del 2019 dice che questa metrica mostra che BTC punta a $540.000

Il trader pseudonimo che ha fatto la precisa previsione che BTC diminuirà di oltre il 40% lo scorso anno è tornato con un’altra previsione. Questa volta, dice che Bitcoin potrebbe essere sulla strada a lungo termine verso i 540.000 dollari.

Dave the Wave si basa su un grafico condiviso dall’analista

Dave the Wave si basa su un grafico condiviso dall’analista di mercato a catena Willy Woo per illustrare che Bitcoin è ancora nella prima fase del ciclo di vita dell’adozione.

Se il mercato attuale rappresenta il 2,5%, allora il prezzo sarebbe di 500K con il 100% di adozione/capitalizzazione completa. Questa è la curva a S.

Secondo Dave, la crescita della Bitcoin in termini di quota di mercato è appena iniziata, in quanto coloro che hanno acquistato la moneta criptata numero uno negli ultimi 11 anni sono considerati degli innovatori che costituiscono il 2,5% del mercato indirizzabile totale.

Usando la curva a S, Dave prevede che il valore del Bitcoin salirà alle stelle fino a 540.000 dollari, poiché cattura una percentuale maggiore della quota di mercato nel prossimo decennio circa.

Mentre Dave vede la possibilità che il Bitcoin aumenti

Mentre Dave vede la possibilità che il Bitcoin aumenti del 4.900% rispetto al suo valore attuale di 10.800 dollari, estrapolato dalla curva a S, il cripto stratega rimane scettico del modello stock-to-flow (S2F), poiché non si aspetta che il Bitcoin raggiunga i 100.000 dollari entro dicembre 2021.

Dice di essere riuscito ad ottenere una serie di criteri dal Piano B, il primo ad applicare il modello S2F a BTC, che invaliderebbe il modello selvaggiamente popolare.

„OK, entro il dicembre 2021 lo sapremo allora: S2F>$100,000, Dave<$100,000.“

Dave sottolinea che i criteri sono impostati per evitare che gli abbonati credano ciecamente nel modello.

Vermögenswerte in verblüffender neuer Erklärung

Aufsichtsbehörden Nigerias erkennen digitale Vermögenswerte in verblüffender neuer Erklärung an

Virtuelle Krypto-Vermögenswerte sind Wertpapiere, sofern nicht das Gegenteil bewiesen wird“, sagte die nigerianische SEC.

Die nigerianische Börsenaufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission of Nigeria) hat digitale Vermögenswerte unter ihrem Regulierungsschirm offiziell definiert.

In einer Erklärung vom 14. September definierte die nigerianische Börsenaufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission, SEC) Wertmarken und bei Bitcoin Revolution Münzen auf den Finanzmärkten des Landes. Die Kommission erklärte, dass diese digitalen Vermögenswerte, die „alternative Investitionsmöglichkeiten“ bieten, für die Regulierungsaufsicht in vier verschiedene Kategorien eingeteilt würden.

„Virtuelle Krypto-Vermögenswerte sind Wertpapiere, sofern nicht das Gegenteil bewiesen wird“, sagte die SEC. „Die Beweislast dafür, dass die Krypto-Vermögenswerte, die angeboten werden sollen, keine Wertpapiere sind und daher nicht der Rechtsprechung der SEC unterliegen, obliegt dem Emittenten oder Sponsor der besagten Vermögenswerte“.

Gemäß der Ankündigung werden die nigerianischen Aufsichtsbehörden alle digitalen Vermögenswerte registrieren und genehmigen und Krypto-Währungen und Gebrauchsmarken als Waren behandeln. Die SEC erklärte, dass sie nicht für die Beaufsichtigung des Kassahandels und der Transaktionen mit Versorgungsmarken zuständig sei. Die Aufsichtsbehörde erklärte, sie werde Sicherheitsmarken als Wertpapiere und Derivate und Investmentfonds als „spezifizierte Investitionen“ betrachten.

„Das allgemeine Ziel der Regulierung besteht nicht darin, die Technologie zu behindern oder die Innovation zu ersticken, sondern Standards zu schaffen, die ethische Praktiken fördern, die letztlich zu einem fairen und effizienten Markt führen.

Blockchain- und Krypto-Firmen, die Digital Assets Token Offerings (DATOs), Initial Coin Offerings (ICOs) und Security Token Offerings (STOs), die vor der Umsetzung dieser neuen Bestimmungen in Nigeria tätig sind, freigeben, haben drei Monate Zeit, um sich bei der SEC zu registrieren.

Öffentliche Erklärungen der nigerianischen SEC zu Krypto und virtuellen Währungen sind selten

Anfang 2017 warnte die Kommission die Bürger, bei Investitionen in Krypto-Währungen Vorsicht walten zu lassen, da sie ohne garantierten Schutz durch die Aufsichtsbehörde „finanzielle Verluste“ erleiden könnten.

Das Interesse der Bürger an Krypto könnte die nigerianischen Regulierungsbehörden jedoch dazu veranlassen, diesen aufkeimenden Markt schnell zu zügeln.

Laut Google Trends belegt das Land bei der Online-Suche nach „Bitcoin“ weltweit durchweg den ersten Platz – mehr als doppelt so viel Verkehr wie in Ghana oder Südafrika. Das Blockchain-Analytikunternehmen Chainalysis berichtete am 10. September, dass Nigeria, Südafrika und Kenia den Kontinent bei den monatlichen Krypto-Transfers bei Bitcoin Revolution anführen, die sich im Juni auf insgesamt 316 Millionen US-Dollar beliefen. Zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Berichts ist Nigeria auch eine der größten Quellen für das Handelsvolumen von Bitcoin (BTC) in Afrika und eines von acht Ländern auf dem Kontinent, die seit April über einen Geldautomaten von Bitcoin verfügen.

Wie im Juli berichtete, sagte Chris Maurice, der CEO der in Nigeria ansässigen Börse Yellow Card:

„Was die Krypto-Szene und alles andere betrifft, so wachsen die Dinge sehr schnell, wirklich auf dem ganzen Kontinent, aber speziell in Nigeria, Südafrika, Ghana und Kenia […] Zu diesem Zeitpunkt ist es nur eine Frage der Zeit, bis sie sich auch auf den Rest des Kontinents ausdehnt.

Bill Pulte, filantropo do Twitter, dando dinheiro a seus seguidores para comprar o Bitcoin em dinheiro

Bill Pulte, o herdeiro do falecido fundador do Grupo Pulte, William Pulte, intensificou seus esforços de caridade no Twitter doando dinheiro grátis para alguns de seus seguidores do Twitter que estão dispostos a comprar Bitcoin em CashApp.

O milionário pouco ortodoxo, que afirma ter criado a filantropia do Twitter, tem uma condição para aqueles que compram BTC com seus fundos – você tem que se hodlar. Pulte acredita que o preço da maior moeda criptográfica do mundo vai se valorizar no futuro.

Existe dinheiro gratuito

De acordo com Milton Friedman, não existe tal coisa como almoço gratuito, mas Pulte está provando que ele está errado ao enviar rotineiramente dinheiro gratuito para sua legião de amigos do Twitter.

Cada tweet de Pulte é quase garantido de virar, e seus $30.000 para um veterano até mesmo marcaram um retweet de nenhum outro a não ser do presidente dos EUA, Donald Trump.

Enquanto alguns críticos argumentam que Pulte é simplesmente um buscador de atenção que está desperdiçando a fortuna de seu avô, o herdeiro de 31 anos afirma que ele se tornou rico independente de William Pulte.

Pulte afirma que uma proposta do UBI delineada pelo ex-candidato presidencial Andrew Yang foi a fonte de sua inspiração por trás de múltiplas iniciativas beneficentes.

A propensão de Pulte para Bitcoin

Como noticiado pela U.Today, Pulte exortou seus seguidores a manterem um olhar atento sobre Bitcoin, ouro e prata, ecoando o conselho do escritor Robert Kiyosaki, „Pai rico, pai pobre“.

Em dezembro de 2019, ele tweeted que a moeda criptográfica poderia ajudar uma grande parte da população mundial que permanece sem banco.

Ele também anunciou publicamente sua compra de 11 moedas, e agora ele quer que seus seguidores empilhem as próprias sats.

Assine a U.Today no Twitter e participe de todas as principais notícias, histórias e previsões de preços de criptogramas diários!

Bitcoin ist stark, auch ohne ‚unnötiges‘ Lightning Network

Trotz vieler Spekulationen stark

Die bevorstehenden Halbierungen von Bitcoin Cash und Bitcoin SV am 8. bzw. 9. April haben bei den Händlern große Neugierde hervorgerufen, von denen viele noch immer über die Auswirkungen dieser Halbierungen auf den Preis von Bitcoin spekulieren. Tatsächlich hatte der Krypto-Stratege Tone Vays kürzlich die Meinung vertreten, dass BSV völlig irrelevant sei und keine Auswirkungen auf Bitcoin haben werde. Bitcoin Cash hingegen könnte die Haschrate von Bitcoin um ein oder zwei Prozentpunkte erhöhen.

Der jüngste Bericht von CoinMetrics meinte auch, dass die bevorstehende Halbierung von BCH und BSV ihre bestehenden Schwierigkeiten noch verstärken wird, da die Bergarbeiter bereits vor der Mai-Halbierung in einem Zustand der Kapitulation waren.

Hashrate gestiegen

Die Hashrate von Bitcoin ist seit dem 13. Februar gestiegen. Die Hashrate von Bitcoin wurde am 5. April mit 114,485E verzeichnet. Wenn die Halbierung von BCH zu einem Anstieg der Hashrate von BTC führt, wie Vays bemerkt, könnte das eine gute Nachricht für die Bergarbeiter sein. In dem Bericht wird auch darauf hingewiesen, dass der von den Bergarbeitern während des großen Absturzes erzeugte Verkaufsdruck mit der Halbierung von BCH und BSV wahrscheinlich weiter zunehmen wird.

Da alle drei Vermögenswerte denselben „SHA-256“-Algorithmus für den Abbau verwenden, können die Bergleute ihre Hash-Power auf den Vermögenswert umleiten, der die höchste Rendite abwirft. Es heißt weiter,

„Wenn Bitcoin Cash und Bitcoin SV ihre Blockbelohnungen halbieren, sollte dies die Bergleute dazu zwingen, noch mehr Hash-Power an Bitcoin zu leiten, da es noch etwa einen Monat länger eine Blockbelohnung von 12,5 (statt 6,25) einheimischen Einheiten geben wird. Daher sollten wir mit einem Anstieg der Schwierigkeiten für Bitcoin rechnen, was die Gewinnspannen für alle Bergleute weiter schmälern dürfte.“

Lightning Network als Lösung für alles

Inzwischen sind viele Altcoins, die in letzter Zeit auf den Markt kommen, der BTC in Bezug auf Transaktionsgeschwindigkeit und Skalierbarkeit überlegen und haben angemessene Transaktionsgebühren. Das Bitcoin-Ökosystem betrachtet das Lightning Network schon seit langem als Lösung für all seine Mängel; es soll auch Platz machen für kleinere Bitcoin-Zahlungen, die schneller und billiger verschickt werden können.

Tatsächlich hatte auch Charlie Lee von Litecoin kürzlich die Meinung vertreten, dass das Lightning Network tatsächlich helfen würde, die Skalierbarkeit von Bitcoin und andere Probleme zu lösen.

Vays ist jedoch der Meinung, dass Bitcoin auch ohne die Hilfe von Lightning Network stark genug ist und dass Lightning Network nicht notwendig ist, abgesehen von seiner Privatsphäre. Er erklärte,

„Bitcoin-Transaktionen waren sehr billig, sehr schnell, und daher gibt es wirklich keinen großen Bedarf für das Blitz-Netzwerk, aber das Blitz-Netzwerk wird immer stärker und wird langsam immer beliebter. Und wenn diese Annahme kommt, wahrscheinlich in ein oder zwei Jahren, wird jeder mit dem Lightning Network zufrieden sein, da es eine bessere Privatsphäre bietet.“

Das wachsende Handelsbewusstsein der USA in Bezug auf Krypto wird sicherstellen, dass es nicht zurückgelassen wird

Der rechtliche Status digitaler Münzen bleibt in den USA weiterhin zweifelhaft. Das Land verfügt über Finanzgesetze mit strengen Vorschriften und verweigert sogar jegliche Erlaubnis für den Devisenhandel.

Tatsächlich hatte die Financial Action Task Force ( FATF ) bereits 2019 neue Richtlinien veröffentlicht , nach denen Kryptowährungsbörsen mit Sitz in den USA erforderlich waren, um Informationen über die Transaktionen der Kunden zu sammeln. Viele Börsen hatten sich daraufhin geweigert, die geschlossenen Geschäfte ihrer Kunden auszuspionieren.

Jeff Horowitz, Chief Compliance Officer bei Coinbase in San Francisco, hatte dies kommentiert und erklärt, dass die Anwendung von Bankvorschriften auf die Kryptoindustrie mehr Menschen dazu bringen würde, Transaktionen von Person zu Person durchzuführen, was zu einer geringeren Transparenz für die Strafverfolgung führen würde. „Die FATF musste die vielen unbeabsichtigten Folgen der Anwendung dieser spezifischen Regel berücksichtigen“, hatte er festgestellt.

Diese strengen Vorschriften in Bezug auf Krypto werfen einige wichtige Fragen auf

Werden die USA aufgrund ihrer strengen Vorschriften zurückfallen und den Kampf verlieren? Oder werden sie ein Ökosystem fördern, das nicht nur Bitcoin Trader Investoren und Verbraucher schützt, sondern auch einen Vorsprung halten kann? “

Catherine Coley , CEO von Binance US, erklärte kürzlich in einem Podcast , sie habe sich vorgenommen, um sicherzustellen, dass die USA in dieser Hinsicht nicht scheitern. Sie stellte fest, dass sie nicht daran glaubt, die derzeit existierende Wall Street wiederherzustellen, und sagte, dass „die Ära der digitalen Assets sich als erfolgreich erwiesen hat und auch weiterhin bestehen wird“.

Hier [in den USA] gibt es so viel Talent.

Bitcoin

Es gibt ein so gutes Verständnis dafür, wo wir vielleicht etwas bauen können, das vorher noch nicht gebaut wurde

Coley erkannte die Schwierigkeiten an, mit denen US-amerikanische Krypto-Börsen angesichts der strengen Vorschriften zu kämpfen haben, und beleuchtete, warum die US-Regierung überhaupt Vorschriften erlassen hatte. Sie enthüllte,

„Es gibt so viel Raffinesse, die von den Kapitalmärkten der Vereinigten Staaten ausgehen kann. Der Liquiditätsaspekt ist erhaltenswert. Ich verstehe also vollkommen, warum die Aufsichtsbehörden ihre Türen nicht öffnen. Dies würde möglicherweise die Integrität der US-Kapitalmärkte schädigen. “

Coley stellte jedoch klar, dass die Vereinigten Staaten im Moment darauf achten, nicht in Bezug auf „Handelsgeschick oder die Verwendung der besten technischen Handelsinstrumente“ ins Hintertreffen zu geraten.

Auf der anderen Seite ist Binance US, das erst vor sechs Monaten seinen Betrieb aufgenommen hat, im Vergleich zu großen Namen wie Coinbase und Gemini besonders neu im Geschäft . Als Coley gefragt wurde, wie Binance US den Wettbewerb verwaltet, stellte sie fest, dass es ein großer Vorteil ist, neu auf dem Gebiet zu sein.

„Wir sind etwas spät ins Spiel gekommen und können daher die Landschaft sehen, verstehen und nicht die erste Anwendung sein, die besagt, dass ich einen Markt für digitale Assets betreiben möchte und sehe, wie sich ihre Köpfe drehen und gehen. ”